Sandwehens Jugend forscht erfolgreich


Erneut fiel die Teilnahme am diesjährigen Regionalwettbewerb Bremen-Nord von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ am 21. und 22. Februar 2018 für die jungen Sandwehen-Forscher sehr erfolgreich aus. Fünf Projekte wurden dieses Jahr angemeldet. Im Fachbereich Chemie freuten sich Alina Bloß (6d), Celine Reinhardt (6d) und Ayhan Alschalabi (6d) über den dritten Platz für ihr Forschungsprojekt zum Thema „Das sitzt - Haarspray ganz natürlich“. Den ersten Platz im Fachbereich Mathematik/Informatik erhielt Jan Ahlert (10c) für seine Sprachlern-App „Lingdu“. Anschließend konnte er auch im Landeswettbewerb mit seinem Projekt überzeugen, für das er mit dem dritten Platz belohnt wurde. Auch Natalie Stöcken, Ewa Scherer, Bernd Neudorf und Alex Raupach, die die Projekte betreut haben, freuten sich über den Erfolg der jungen Forscher. Damit jedoch nicht genug. Zwei weitere Male wurden die Sandwehen gewürdigt. Zum einen wurde die Schule für ihre 10jährige kontinuierliche Teilnahme am Regionalwettbewerb mit einem Sonderpreis über 200 Euro ausgezeichnet. Bernd Neudorf erhielt einen Sonderpreis über 100 Euro für seine langjährige Tätigkeit als Betreuungslehrer.

Zurück